Slashdot's Menu

Die optimale Geldanlage

Zunächst sei gesagt, dass es die optimale Geldanlage nicht gibt, sondern jeder Mensch für seine individuelle Situation die passende Lösung finden muss. Dabei spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle, die sowohl mit persönlichen Aspekten, als auch mit charakterlichen Zügen zusammenhängen können.
Wer beispielsweise im Risiko gewisse Risiken bewusst in Kauf nimmt, kann bei der Investition in Aktien oder der Geldanlage in Fonds große Gewinne erzielen. Bei der Wahl des falschen Produkts, können allerdings im Umkehrschluss auch herbe Verluste drohen. Wer von Anfang an auf der sicheren Seite stehen möchte, liegt mit der Anlage auf einem Tagesgeld- oder auch einem Festgeldkonto richtig. Im Umkehrschluss sind bei dieser Variante die Gewinne nicht besonders hoch.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Verfügbarkeit des Geldes. Wer die nächsten Monate aus finanzieller Sicht überblicken kann oder aus anderen Gründen nicht auf die Ersparnisse angewiesen ist, kann seine Gelder über einen längeren Zeitraum fest bei einem Finanzinstitut anlegen. Dadurch erhöhen sich in der Regel die schlussendlich gezahlten Zinsen. Wer allerdings regelmäßig über das Geld verfügen muss, um beispielsweise anstehende Investitionen zu bewerkstelligen, sollte die Geldanlage diesem Anspruch anpassen. Eine Form des längerfristigen Sparens kommt in diesem Fall nicht in Betracht.

Um diese und weitere Faktoren zu berücksichtigen und die persönlich beste Alternative zu finden, bietet sich ein Gespräch mit einem Finanzberater oder aber die Nutzung eines Online-Vergleichs an.


 
Informieren und Sparen
Nicht jeder kümmert sich täglich um seine Finanzen. Manche haben daran kein Interesse, anderen fehlen dazu die nötigen Informationen. Dazu können wir unseren Teil beitragen, dass Sie besser informiert sind [mehr]