Slashdot's Menu

Die Hebelwirkung des Forex



Der Forex-Markt (Devisenhandel) ist nicht an einen bestimmten Handelsort gebunden. Ihm zugrunde liegen verschiedene Fremdwährungen, sogenannte Devisen. Der Handel wird hierbei vom Interbankenhandel bestimmt, auf dem bis zum heutigen Tage hauptsächlich Großbanken und Investoren auftreten. Der tägliche Umsatz des Forex-Markt beträgt mehr als drei Billionen US-Dollar. Dies macht den Forex zum umsatzstärksten Finanzmarkt der Welt.
Der Handel ist auf dem Forex-Markt an fünf Tagen in der Woche je 24 Stunden geöffnet. Somit kann der Anleger binnen weniger Augenblicke auf verschiedene Ereignisse reagieren. Ein solches Maß an Flexibilität kann kein anderer Finanzmarkt weltweit anbieten.
Einer der großen Vorteile des Forex Trading ist der hohe Hebeleffekt, der bei bis zu 1:400 liegen kann. Dieser Hebel liegt bei Futures, also Termingeldern, bei einem vergleichsweise geringen Verhältnis von 1:15. Dies bringt eine hohe Renditeerwartung mit sich. Natürlich bedeutet diese extreme Hebelwirkung jedoch auch die Gefahr eines großen Kapitalverlustes für den Anleger. Eine genaue Beobachtung der Entwicklungen auf dem Devisenmarkt sind beim Forex Trading also unverzichtbar.

Quelle: Richard Maier
Tipp: Günstige Matrazen gibts bei www.raumtextilienshop.de.

 
 
Informieren und Sparen
Nicht jeder kümmert sich täglich um seine Finanzen. Manche haben daran kein Interesse, anderen fehlen dazu die nötigen Informationen. Dazu können wir unseren Teil beitragen, dass Sie besser informiert sind [mehr]