Slashdot's Menu

Festgeld

Die meisten Anleger, die sich nach einer wirklich sicheren Geldanlage umschauen, werden zuerst auf den Begriff Festgeld stoßen, denn dies ist die klassische Investitionsmöglichkeit mit hoher Sicherheit und Planbarkeit. Dabei wird ein vorher genau festgelegter Betrag auf ein sogenanntes Festgeldkonto eingezahlt und über einen vorher bestimmten Zeitraum hinweg zu einem konstanten Zinssatz angelegt. Dies bringt sowohl für den Anleger, als auch für die entsprechende Bank einige interessante Vorteile mit sich, die nun etwas näher vorgestellt werden sollen.

Festgeld bringt vor allem langfristig eine gute Rendite

Auch wenn die Rendite nicht die große Stärke des Festgelds ist, kann man über längere Laufzeiten durchaus attraktive Zinsen erhalten. So sind bei einer Laufzeit von 6-10 Jahren durchaus Zinssätze im Bereich von 5,0% p.a. möglich, wobei sehr viele Festgeld Anbieter die Zinsen nach der Laufzeit staffeln. Da die Staffelungen jedoch überall unterschiedlich ausfallen, lohnt es sich, einen Festgeld Vergleich zu nutzen, um nach einem attraktiven Angebot mit der gewünschten Laufzeit zu suchen. Die Festgeldzinsen können dabei jedoch zusätzlich auch noch durch die Anlagesumme variieren, da einige Anbieter Mindest- und Maximaleinlagen vorgeben und höhere Anlagebeträge mit besseren Festgeld Zinsen belohnen.

Mit dem Festgeld die Sicherheit in jeglicher Hinsicht genießen

Das Festgeld bietet aufgrund seiner vorher festgelegten Konditionen in mehrfacher Hinsicht eine besonders hohe Sicherheit. So kann man beispielsweise bereits am Anfang der Festgeld Anlage in die nächsten Jahre vorausplanen, welche Einnahmen zu erwarten sind. Darüber hinaus wird das Kapital im Insolvenzfall durch die gesetzliche und die freiwillige Einlagensicherung abgedeckt und kann auf diese Weise eine nahezu vollständige Absicherung bieten. Aufgrund der Kombination von guter Renditesicherheit und Kapitalabsicherung kann das Festgeld zudem als eine sichersten Geldanlagen überhaupt gelten.

In punkto Flexibilität muss der Anleger Einschränkungen in Kauf nehmen

Wer sich für Festgeld entscheidet und die große Sicherheit in Anspruch nehmen möchte, sollte sich darüber klar sein, dass er während der gesamten Laufzeit auf sein Kapital verzichten muss. Es ist nämlich nicht möglich, vorzeitig auf sein Geld zuzugreifen oder eine frühzeitige Kündigung vorzunehmen wie beim Tagesgeldkonto (z.B. (Tagesgeld München). Damit ist das Festgeldkonto vor allem für Kapital geeignet, dass in der kurzfristigen Liquiditätsplanung keine Rolle spielt. Wer hingegen seine liquiden Mittel nur kurzfristig parken möchte, ist mit einem Tagesgeldkonto besser bedient. Aber auch hier sollten sie die Möglichkeit für einen Tagesgeld Vergleich nutzen. Denn je nach Anlagehöhe unterscheiden sich die Zinsen oft stark.

Quelle: Girokonto-Anbieter.de

Tip: Auch für das Festgeld gibt es im Internet verschiedene Anlaufpunkte für einen Festgeld Vergleich.


 
Informieren und Sparen
Nicht jeder kümmert sich täglich um seine Finanzen. Manche haben daran kein Interesse, anderen fehlen dazu die nötigen Informationen. Dazu können wir unseren Teil beitragen, dass Sie besser informiert sind [mehr]