Slashdot's Menu

Biogasbeteiligung


Immer öfter möchten Anleger auch eine soziale nachhaltige Rendite erreichen. Hierbei ist es gerade aufgrund der Diskussion in den Medien demjenigen der Geld anlegen möchte wichtig, dass seine Ersparnisse etwas Gutes bewirken. Hohe Renditen und nachhaltige Investitionen schließen sich ja nicht aus. Eine Alternative um mit hoher Rendite Geld anlegen zu können sind beispielsweise Biogasanlagen.

Im Grunde beruht eine Biogasanlage auf einem ziemlich einfachen Prinzip. Man bringt Bakterien und Biomasse in einem Behälter zusammen und wartet, bis die Bakterien Methangas (Biogas) produzieren. Anschließend wird daraus mit Hilfe eines Verbrennungsmotors Strom. In Deutschland ist die dazu benötigte Technik bereits seit über 80 Jahren im Einsatz, hauptsächlich in der Landwirtschaft. Die Herausforderung dabei ist, den erzielten Gasertrag möglichst gleich bleibend hoch zu halten.
Für den Investor ist eine solche Biogasanlage eine hochrentable und sicher kalkulierbare Geldanlage.
Für die Umwelt ist Biomasse ein regenerativer Energieträger. Hier wird Sonnenenergie durch Photosynthese umgewandelt. Somit ist Biomasse gespeicherte Sonnenenergie, was sie grundsätzlich von anderen Optionen zur Nutzung der Sonnenenergie unterscheidet, da sie unabhängig von Sonnenscheindauer funktioniert.
Außerdem wirkt sich dieser Prozess der Energiegewinnung günstig auf den CO² Haushalt der Erde aus und klimaschädliches Methangas wird zum Antrieb eines Generators genutzt und gelangt nicht einfach in die Atmosphäre, wie z.B. bei der herkömmlichen Güllelagerung.

(Quelle: http://www.in-trust.de/Biogasbeteiligung.html)

 
 
Informieren und Sparen
Nicht jeder kümmert sich täglich um seine Finanzen. Manche haben daran kein Interesse, anderen fehlen dazu die nötigen Informationen. Dazu können wir unseren Teil beitragen, dass Sie besser informiert sind [mehr]